Hersteller | Lieferanten

Bestellung | Portraits

Suche

Merkblatt Ausschreibung

Das Leistungsverzeichnis (LV) ist immer zentraler Inhalt eines Bauvertrages. Das LV ist Grundlage jeder Kommunikation zwischen den am Bau Beteiligten und Voraussetzung für die Durchführung und Abrechnung der Bauleistungen.

Für die Anforderung an das LV gilt, dass die Darstellung der Bauaufgabe eindeutig und vollständig als Leistungsverzeichnis (gegliedert in Teilleistungen) oder als Leistungsprogramm (funktionale Beschreibung) erfolgt.

Das Standardleistungsbuch für das Bauwesen (STLB) unterstützt die Aufstellung einwandfreier Leistungsbeschreibungen im Sinne von  9 VOB Teil A und ermöglicht den sinnvollen Einsatz der Datenverarbeitung.

1. Für die Vergabe von Bauleistungen gelten die "Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen" DIN 1960, Teil A, Ausgabe 11.2000.

2. Für die Ausführungen von Bauleistungen gelten die "Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen" VOB Verdingungsordnung für Bauleistungen Teil B, DIN 1961, Ausgabe 11.2000.

3. Für die Ausführung von Betonwerksteinarbeiten gelten die "Allgemeine technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) Betonwerksteinarbeiten", DIN 18 333 , Ausgabe 11.2000.

4. Für Aufmaß und Abrechnung gilt die VOB -Teil C DIN 18 333 Betonwerksteinarbeiten, Ausgabe 11.2000.

Zur Aufstellung eines Leistungsverzeichnisses verwendet man idealerweise Standardleistungsbeschreibungen aus dem Standardleistungsbuch für das Bauwesen, Leistungsbereich 014 "Naturwerksteinarbeiten, Betonwerksteinarbeiten" aufgestellt vom gemeinsamen Ausschuss Elektronik im Bauwe-sen (GAEB) in Verbindung mit dem Deutschen Verdingungsausschuss für Bauleistungen (DVA).

Herausgegeben vom DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

siehe auch www.gaeb.de






© Info-b / Impressum / Datenschutz

Der neue Prospekt
Vielseitigkeit / Infrastruktur

Download