OZ1) Text Menge Einh. Einheitspreis Gesamtpreis

1

Stl-Nr.014/.....................
Tritt- und Setzstufe aus Betonwerkstein DIN 18500, einschichtig, Untertritt zurückgesetzt, Unterschneidung 4 cm, im Gebäude, Treppenlauf gewendelt, vorhandene Unterkonstruktion abgetreppt, aus Beton, in Kalkzementmörtel verlegen, mit Portlandpuzzolanzement verfugen, Farbton weiß, Stufenlänge 110 cm, Setzstufenhöhe 14 cm, Trittstufenbreite 31 cm, Plattendicke der Trittstufe 40 mm, Plattendicke der Setzstufe 30 mm, sichtbare Oberfläche feingeschliffen, rutschhemmend R 9 ZH 1/571, Zuschlag Alpenweiß rose, Korngröße bis 4 mm, Bindemittel Weisszement, Härteklasse II, Ausführung gemäß Zeichnung, Zeichnungs-Nr. 4711, angegeben ist die größte Stufenbreite und -länge der gewendelten Treppe.

m

2

Stl-Nr.014/.....................
Stufensockel aus Betonwerkstein DIN 18500, abgetreppt, für Steigungsverhältnis 17/28 cm, obere Fläche gefast, Querschnitt 80 mm x 8 mm, vorstehend, in Mörtel verlegen und grau verfugen, Oberfläche feingeschliffen, Zuschlag Alpenmarmor beige, Korngröße bis 8 mm, Härteklasse II, Bindemittel Weisszement.

Stück

3

Stl-Nr.014/.....................
Bodenbelag aus Betonwerkstein DIN 18500 im Gebäude normalbelastet, auf vorhandenem Beton in Dickbett aus Mörtel, Dicke 20 mm, im Quadratverband mit Kreuzfugen auf waagerechtem Untergrund verlegen, mit Fugenmörtel verfugen, Plattenmaße 30 cm x 30 cm, Plattendicke 2,7 cm, Oberfläche feingeschliffen, Zuschlag Alpenmarmor beige, Korngröße bis 4 mm, Bindemittel Weisszement, Härteklasse II.

m2

4

Stl-Nr.014/.....................
Nachträgliches Bearbeiten der waagerechten Betonwerksteinflächen durch vollflächiges Überschleifen nach besonderer Anordnung des AG.

m2

5

Stl-Nr.014/.....................
Mehrdicke beim Dickbettverfahren für Bodenbeläge, Dicke bis 10 mm, nach besonderer Anordnung des AG.

m2

6

Stl-Nr.014/.....................
Fensterbank, innen, aus Betonwerkstein DIN 18500, gleichmäßig dick, einteilig, vordere Kantenfläche voll und zwei Seitenflächen teilweise sichtbar, in Mörtelbett verlegen und verfugen, Länge 1 m, Breite 20 cm, Dicke 3 cm, Oberfläche geschliffen, Zuschlag Alpenmarmor beige, Korngröße bis 8 mm, Härteklasse II, Bindemittel Weisszement.

Stück

7

Stl-Nr.014/..................... Bekleidung aus Betonwerkstein DIN 18500 am Gebäude außen, an Wänden, geneigt, mit Luftschicht, vor vorhandener Dämmschicht, Untergrund Beton, Ausführung DIN 18516, befestigen mit Ankern aus nichtrostendem Stahl, Werkstoff-Nr. 1.4301, mit Kreuzfugen, Fugen offen, Plattengröße bis 0,75 m2 Plattendicke 40 mm, Oberfläche feingeschliffen, Zuschlagstoff Juragelb, Korngröße bis 4 mm, Härteklasse II, Bindemittel Weisszement, Ausführung gemäß Zeichnung.

m2

8

Stl-Nr.014/.....................
Bodenbelag aus Betonwerkstein DIN 18500 normalbelastet, auf Terrassen auf geneigtem Untergrund verlegen, auf vorhandener Abdichtung in Splitt, Dicke der Bettung 30 mm, im Rechteckverband mit versetzten Fugen, Fugenbreite 5 mm, Plattenmaße 60 cm x 40 cm, Plattendicke 4,5 cm, zweischichtig, Kante gefast, Oberfläche geschliffen und gestrahlt, Zuschlag Diabasgrün, Korngröße bis 8 mm, Bindemittel Weisszement, Härteklasse II.

m2

1) OZ = Ordnungszahl (Position)
2) Standardleistungsbereich, Leistungsbereich 014

info-b Formular | Seitenumbruch hier mit IE

Bauvorhaben:
 
 
 
Bauherr:
 
 
Planung:
 
 
Bauleitung:
 
 
Bieter:
 
 
Abgabetermin:
 
Ort:
 
Ausführungszeitraum: